FSG – HSG STROHGÄU

Trotz einer taktisch hervorragend eingestellten Deckung unterlag die FSG Donzdorf/Geislingen aufgrund einer dürftigen Angriffsleistung der HSG Strohgäu mit 20:27 Toren. Da gleichzeitig die Heidelsheimerinnen ihr Heimspiel gegen Ottenheim gewannen, muss die FSG im letzten Saisonspiel gewinnen, um nicht Ende Mai in die Relegation gehen zu müssen. Gegner ist die TG Pforzheim, die am Wochenende in Heiningen unterlag, aber durch die gleichzeitige Niederlage von Wolfschlugen bereits als Aufsteiger in die dritte Liga feststeht. Continue reading

FSG -HSG MANNHEIM
23 : 23 (9 : 11)

Mit einer schier unglaublichen Energieleistung drehte die FSG Donzdorf/Geislingen fünf Minuten vor Schluss den Vier-Tore-Rückstand gegen die HSG Mannheim und gewann wenigstens beim 23:23 Unentschieden einen weiteren Punkt gegen die drohende Relegationsgefahr. Da der direkte Konkurrent Heidelsheim/Heimsheim in Pforzheim unterlag, schob sich die FSG auf den sicheren neunten Tabellenplatz. Allerdings beträgt der Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spielen nur ein winziges Pünktchen und somit muss weiter mindestens bis nächsten Sonntag gezittert werden. Dann empfängt die FSG die HSG Strohgäu in der Donzdorfer Lautertalhalle. Continue reading

VORBERICHT
FSG – HSG MANNHEIM

Nach dem Auswärtserfolg in Ottenheim folgt am Samstag um 17.30 Uhr die nächste schwere Aufgabe, wenn die FSG Donzdorf/Geislingen die HSG Mannheim in der Michelberghalle in Geislingen empfängt. Die Gäste standen beim Hinspiel noch auf Platz Eins der Tabelle und durften sogar vom Aufstieg träumen, ehe einige unerklärliche Niederlagen die Mannschaft zurückwarfen. Im neuen Jahr lief es weiter wechselhaft, aber letzte Woche setzten die Nordbadenerinnen mit dem Unentschieden gegen den Tabellenersten Pforzheim ein besonderes Ausrufezeichen. Hinzu kommt, dass Mannheim in Geislingen sich in jedem Jahr als bärenstarke Mannschaft mit lautstarkem Anhang präsentierte. Besonders auffallend bei den Gästen ist die physische Präsenz, körperlich sind sie fast allen Teams überlegen. Hinzu kommen zwei der besten Torhüterinnen der Liga, die der Abwehr noch mehr Selbstvertrauen und Stabilität geben können. Aber bange machen gilt für die FSG in der aktuellen Lage gar nicht. Continue reading