FSG lässt einen Punkt in Aalen (19:19)

Am vergangenen Sonntag machten sich die Damen der FSG Donzdorf / Geislingen mit einer dezimierten Mannschaft auf zum schweren Auswärtsspiel gegen die HG Aalen/Wasseralfingen.  Für dieses Spiel hatte man sich eine Menge vorgenommen. Man wollte mit starkem Mannschaftszusammenhalt und kämpferischer Leistung die Tabellenführung ausbauen.

Bis zum 4:4 in der 14.min war es ein enges und hart umkämpftes Spiel mit guten Abwehrreihen. Die FSG konnte gute Chancen herausspielen, allerdings fehlte es wie in den letzten Spielen am erfolgreichen Abschluss. Bis zur Halbzeitpause gelang der Heimmannschaft kein Tor mehr, da sie keinen Weg mehr  an der sicher stehenden Abwehr vorbei fand. Die Gäste konnten weiter 3 Treffer verbuchen und somit mit einer 3-Tore Führung in die Halbzeitpause gehen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem jeder Abschluss hart erkämpft werden musste. In der Mitte der 2. Hälfte wurde deutlich, dass die Kräfte der FSG nach lassen, da 3 wichtige Spielerinnen nicht mitspielen konnten. Dies zeichnete sich auch dadurch aus, dass die Heimmannschaft in der 45. Minute das erste Mal ausgleichen konnte.

Von da an war es ein Spiel auf Augenhöhe, was letztendlich auch zu dem Unentschieden führte.

Einen herzlichen Dank an alle Zuschauer, die den weiten Weg nach Aalen auf sich genommen und uns lautstark unterstützt haben!

Für die FSG spielten: Manuela Topp (Tor), Pia Schreitmüller (1), Franziska Urbaniak (1), Stefanie Heisig (5), Carmen Nägele (2), Carolin Köder, Nelly Czotscher (1), Marie Zachariadis, Vanessa Dorn (1), Katrin Hommel (8), Bianca Wittlinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.