Handballclub (HC) Donzdorf gegründet…

Durch die Auflösung der Frauenspielgemeinschaft (FSG) Donzdorf/Geislingen, besiegelt durch die Kündigung seitens des Vorstandes der Turngemeinde von 1848 Donzdorf e.V., musste man sich im FSG-Vorstand und im Umfeld der am Spielbetrieb teilnehmenden Frauenhandballmannschaften gezwungenermaßen mit den Folgen auseinandersetzen. Wie geht es weiter ab der Saison 2017/2018? Diese Frage stellte sich und musste kurzfristig beantwortet werden.

Nachdem sich deutlich abzeichnete, keinen Platz im neuen Gebilde HSG Wi/Wi/Do angeboten zu bekommen, folgte über viele Wochen ein Sitzungsmarathon. Continue reading

TSG KETSCH 2 – FSG
29 : 27 (18 : 8)

Am Ende stand eine 27:29-Niederlage für die FSG gegen die TSG Ketsch 2 zu Buche, mit der die Spielerinnen aus dem Lautertal mehr als zufrieden sein können, lag das Team von Trainer Hans-Jürgen Beutel zur Halbzeit doch bereits mit zehn Toren in Rückstand (8:18).

Motiviert, dem Tabellenzweiten möglichst lange Paroli zu bieten, startete die FSG in die Partie gegen die TSG Ketsch 2. Der Aufsteiger hatte bisher noch kein Heimspiel verloren und wollte dies auch nicht gegen die FSG zulassen. So spielten beide Mannschaften mit viel Engagement, wodurch die FSG bis zur achten Minute mithalten konnte und mit 4:5 auf Tuchfühlung blieb. Danach folgte eine Reihe an zum Teil unerklärlicher Zeitstrafen, wodurch sich die FSG oft in Unterzahl oder gar in doppelter Unterzahl befand. Continue reading

FSG – VFL PFULLINGEN
26 : 23 (12 : 11)

Mit einem verdienten 26:23 Heimerfolg gegen den VFL Pfullingen sammelte die FSG Donzdorf/Geislingen zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Sie verbesserte sich um einen Platz und steht in der Tabelle jetzt auf Platz 10. Für die Gäste wird die Situation immer schwieriger, da sie jetzt bereits sechs Punkte Rückstand zum Viertletzten Schwaikheim haben. Allerdings besteht durchaus noch Hoffnung für den VFL, denn in zwei Wochen kommt es zum wichtigen Spiel gegen Schwaikheim und auch das Restprogramm ist durchaus machbar.

Da für beide Mannschaften sehr viel auf dem Spiel stand, wurden die zahlreichen Zuschauer selten mit spielerischen Leckerbissen verwöhnt. Vor allem in den Anfangsminuten prägte Nervosität und manchmal sogar auf beiden Seiten die Angst einen Fehler zu machen das Spiel. Aber auch im weiteren Verlauf fehlten die Unbekümmertheit und die Lockerheit, die das letzte Heimspiel gegen den Tabellenführer Metzingen so ausgezeichnet hatte. Lediglich in den ersten fünfzehn Minuten der zweiten Hälfte legte die FSG mit schönen Spielkombinationen den Grundstein für den späteren Erfolg. Die hoch eingeschätzten Gäste deuteten ständig ihre individuelle Klasse an, ohne allerdings den entscheidenden Durchbruch zu schaffen. Lena Muckenfuß und Tina Fuhrmann, die beide zusammen im Hinspiel der FSG elf Treffer einschenkten, hatte die FSG-Defensive diesmal viel besser im Griff. So war es hauptsächlich Maike Wohnus und Franziska Hausch vom Siebenmeterpunkt, die ihre Mannschaft im Spiel hielten. Continue reading

VORBERICHT
FSG – VFL PFULLINGEN

Nach der Faschingspause empfängt die FSG Donzdorf/Geislingen am Samstag um 19.30 Uhr den VFL Pfullingen in der Donzdorfer Lautertalhalle. Die Gäste stehen fünf Punkte hinter der FSG auf Platz 12 der Tabelle und wollen mit einem Sieg endlich einen wichtigen Schritt Richtung Mittelfeld machen. Das möchte Donzdorf/Geislingen natürlich unbedingt verhindern, denn die Gastgeberinnen benötigen selber dringend Punkte, um sich ebenfalls von den Abstiegsplätzen noch deutlicher abzusetzen. Continue reading

VORBERICHT
SG KAPPELWINDECK/STEINBACH – FSG

Sehr hoch hängen die „Trauben“ in der BWOL, wenn die FSG Donzdorf/Geislingen am Sonntag um 15.00 Uhr bei der SG Kappelwindeck/Steinbach gastiert. Die Gastgeber sind die Überraschungsmannschaft der Saison, denn sie können mit zweiundzwanzig Pluspunkten nach ihrem letztjährigen Aufstieg bereits für die neue Saison fest planen und stehen damit in der erweiterten Spitzengruppe der Liga. Grundlage des Erfolgs ist eine junge, erfolgshungrige Mannschaft, die mit unbändigem Einsatz in der Abwehr die gegnerischen Angriffsreihen extrem früh am Spielaufbau stört. Erste und zweite Welle, aber auch die spielerische Qualität im Angriff spricht für eine sehr gute Nachwuchsarbeit im Team von Trainer Bauer. Continue reading